English Francais Deutsch
Orgazmik Europe
Hauptseite | Film Katalog Inhalt Einkaufswagen | Bestellung absenden | Merkzettel | Infopoint | Login
BIOGRAFIE/PORTRAIT

Belladonna

Screenshot aus:
A2M (A 2 M)


Screenshot aus:
The Fashionistas


Screenshot aus:
The Fashionistas

Filmografie
Alle bei ORGAZMIK erhältlichen Filme mit
Belladonna als
Darsteller/Darstellerin
Regisseur


Fanclub
Belladonna
19528 Ventura Boulvard
P. O. Box 176
Tarzana, CA 91356
USA

Website
Steckbrief
Geburtsdatum 21.05.1981
Geburtsort Biloxi, Mississippi, USA
Grösse 165 cm
Hobbies Na was wohl?
Zivilstand In fester Beziehung mit Darsteller Aiden und Mutter der gemeinsamen Tochter Myla D. Kelly


Biografie
In ihrem ersten Porno REAL SEX MAGAZINE 31 gab sie ihr Debüt gleich mit einer Analszene, in NO LIMITS von Sineplex schob sie sich einen Baseball Bat in den Darmkanal und im Meisterwerk THE FASHIONISTAS von Regielegende John Stagliano brillierte sie als "Jessie" in der weiblichen Hauptrolle. Wer sich also auch nur ein bisschen für die Pornographie nach der Jahrtausendwende interessiert, kommt um sie nicht herum. Die Rede ist von: Belladonna, der ersten Porno-Kultqueen des neuen Jahrtausends.

Geboren wurde Belladonna am 21. Mai 1981 in Biloxi Mississippi. Aufgewachsen ist sie jedoch in der Mormonen-Mertopole Utah. Möglicherweise ist es gerade die strenge Erziehung nach den mormonischen Glaubensregeln des Vaters, einem ehemaligen Captain der US-Luftwaffe, die Belladonna zu dem machten was sie heute ist: Ein wildes, abenteuerlustiges und freiheitliebendes Wesen, immer auf der Suche nach einem bisschen Spass und Liebe.

Ins Business kam das exhibitionistisch veranlagte Mädchen über den Agenten einer Freundin. Nach einem kurzen Telefongespräch setzte sich Belladonna in den nächsten Flieger und am Tag danach drehte sie bereits ihre erste Szene mit Chris Cannon unter der Regie von Bill Whitrock. Der Rest ist Porno-Geschichte.

Unterdessen machte Belladonna in über 200 Pornos mit und zog sich Ende 2003 als Darstellerin (im Hetero-Bereich) zurück. Nicht weil sie zur "Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage" zurückgefunden hat, sondern weil sie der Meinung ist, ihren Körper und ihre Gesundheit in den letzten Jahren genügend auf die Probe gestellt zu haben. Zur Klosterfrau Melissengeist ist sie also nicht mutiert und treibt es privat munter - wie ein Fisch im Wasser - weiter. Doch Belladonna wäre nicht Belladonna, wenn sie es ganz lassen könnte und so bleibt sie uns zumindest als Regisseurin (BELLA'S PERVERSIONS) oder in knallharten Lesbenwerken (BELLA LOVES JENNA) erhalten. Privat hat sich Belladonna - nach ihrer "Amour Fou" mit dem spanischen Vollbluthengst Nacho Vidal - in den Darsteller Aiden verliebt und ist in Erwartung. Mamma mia, auf dieses Kind sind wir aber gespannt wie ein Pfeilbogen!

Vielleicht kann man sich erdreisten und fragen, was eine Frau, die wegen ihren auffälligen Tatoos so ganz und gar nicht dem klassischen Glamour-Ponosternchen à la Jenna Jameson entspricht, zu einer der meistgebuchten Darstellerinnen und in Kritikeraugen unumstrittenen Kultfigur macht. Nun, was ist der gemeinsame Nenner von Meisterwerken wie ASS WORSHIP von Jules Jordan, BRING'UM YOUNG von Jon Dough oder dem bereits genannten THE FASHIONISTAS von John Stagliano? Es ist die authentische Performance von Belladonna! Schwierig in Worte zu fassen was die Aura von Belladonna ausmacht. Sicher, man kann von unglaublich tiefkehligen Blowjobs und von hammerhartem Analsex in Reinkultur sprechen. Doch das trifft den Kern der Sache nicht oder nur wenig. Es ist vielmehr diese unbändige Lust in ihren Augen, in ihrer ganzen Körpersprache, die diese Filme zu wahren Meisterwerken und sie zur Nummer 1 erkoren. Es ist echter, geiler, animalischer Sex. Belladonna ist nicht nur Buttwoman (BUTTWOMAN IZ BELLA) wie ein weiterer Titel ihrer Filme heisst, Belladonna ist im wahrsten Sinne des Wortes: Phänomenal!

Nachdem Belladonna 2006 mit dem Film COCK HAPPY wieder zu Boy-Girl-Szenen zurückkehrte, gab sie im August 2007 erneut ihren Rücktritt als Darstellerin (diesmal auch für Lesbenszenen) und wird in Zukunft nur noch als Regisseurin arbeiten.


Wussten Sie, dass Belladonna . . .

... von Natur aus eigentlich eine kecke Blondine ist und wenn sie lächelt, eine putzige Zahnlücke zum Vorschein kommt?

... auch ein Kraut ist, das vor allem bei Augenärzten beliebt ist? Es wird eingesetzt, um einem Patienten vor der Untersuchung die Pupillen weit zu öffnen. Ebenfalls kann ich mir gut vorstellen, dass Belladonna bei einigen abgespacten Hippies sehr beliebt sein könnte, um damit die Wahrnehmungskraft so ein bisschen zu erweitern (angeblich soll das Zeug unter Umständen wie LSD wirken).

... von der ORGAZMIK-Redaktion schon viele Monate vor ihren grossen Erfolgen im Biz und ihren AVN-Awards zum "Blickfang der Woche" gewählt wurde?

... auf italienisch soviel wie "schöne Frau" bedeutet? Ja, das wissen wir!

... seit dem 11. Januar 2005 Mutter von Myla D. Kelly ist?

... eine Schwester hat? Sie heisst Alicia und ist mit Fickfilmer Axel Braun verheiratet.

... ihr Bruder Jason Sinclair ebenfalls als Pornodarsteller rummacht?


Auszeichnungen
2008 Urban Spice Award Best Interracial Star
2008 AVN-Award Best Director (Non Feature)
2007 ORGAZMIK Award Best Director
2007 F.A.M.E. Award Dirtiest Girl in Porn
2006 AVN-Award Best All-Girl Feature
2003 AVN-Award Best Oral Sex Scene
2003 AVN-Award Best Tease Performance
2003 AVN-Award Best All-Girl Sex Scene
2003 AVN-Award Best Supporting Actress
2003 XRCO-Award Female Performer of the Year
2003 XRCO-Award Best Actress
2003 XRCO-Award Orgasmic Actress
2003 XRCO-Award Best Girl-Girl Scene


Copyright (c) 1996-2017 Orgazmik Media
Kontakt / Impressum | Shop Informationen | RSS Feeds | Partnerprogramm

     Orgazmik 1996      Man fickt Deutsch - Download Angebot