English Francais Deutsch
Orgazmik Europe
Hauptseite | Film Katalog Inhalt Einkaufswagen | Bestellung absenden | Merkzettel | Infopoint | Login
BIOGRAFIE/PORTRAIT

John Stagliano




Screenshot aus:
The Ultimate Guide to Anal Sex for Women


Screenshot aus:
The Ultimate Guide to Anal Sex for Women

Filmografie
Alle bei ORGAZMIK erhältlichen Filme mit
John Stagliano als
Darsteller/Darstellerin
Regisseur


Website
Steckbrief
Geburtsdatum 29.11.1951
Geburtsort Chicago, USA
Zivilstand Ledig


Biografie
John Stagliano (alias "Buttman") gilt als Erfinder des Gonzo-Genres. Als der italienische Fick-Gott Rocco Siffredi anfangs der 90er Jahre in die Staaten übersiedelte, nahm ihn Stagliano unter seine Fittiche. Zusammen produzierten sie einige der unvergesslichsten Sex-Abenteuer, welche die Welt jemals gesehen hat: Roher, animalischer Geschlechtsverkehr mit hübschen US- und Eurogirls, der meist mit verwackelter Videokamera von Stagliano selbst gefilmt und danach auch geschnitten wurde. Später, als Leute wie Ed Powers, Seymore Butts und Max Hardcore diese spontane, ungekünstelte Machart von Staglianos Videos kopierten, wurde der Begriff 'Gonzo' für dieses neue Genre erfunden (wahrscheinlich in Anlehnung an den enorm subjektiven "Gonzo-Journalismus", wie ihn Hunter S. Thompson und Tom Wolfe in den 60er/70er-Jahren berühmt machten). BUTTMAN IN BUDAPEST und BUTTMAN AND ROCCO GO TO MONTREAL sind zwei der Höhepunkte des gemeinsamen Schaffens von Stagliano und Siffredi.

John Stagliano kam 1972 von Chicago nach Los Angeles um an der UCLA ein Wirtschaftsstudium zu beginnen. Um seine Studien finanzieren zu können, schrieb er Texte für ein Pornoheftchen. Danach, ca. 1974, fand er den Weg in die Model-Branche. Dort wurden John erstmals auch Rollen in Softcore- und Hardcore-Filmen angeboten. 1979 ging er auf Tour mit den Chippendales, und drei Jahre später veröffentlichte er bereits drei eigene Pornoheft-Serien: "Angel", "Heat" und "Hot Slut Orgies". 1989 veränderte er die Porno-Branche für immer: THE ADVENTURES OF BUTTMAN, sein erster Hardcorefilm in Eigenregie, wird heute im gleichen Atemzug mit dem 70er Jahre Klassiker DEEP THROAT erwähnt, wenn es um die revolutionäre Auswirkung eines Machwerks auf das Porno-Genre geht. Wegen seiner ausgesprochenen Vorliebe für pralle Frauenärsche verpasste John sich selbst den Übernamen "Buttman".

Nachdem Stagliano für weitere Produktionen mit Rocco Siffredi zusammenspannte, genossen seine Video-Produktionen im "Porno Verité"-Stil eine bis dato unerreichte Popularität. Stagliano gründete zusammen mit Patrick Collins die Firma "Evil Angel", die heute Millionen-Umsätze mit Pornofilmen und -Magazinen macht.

1997 wurde bekannt, dass John Stagliano, der König der Gonzo-Filme am HIV-Virus erkrankt sei. Der 'Buttman' hatte sich in Rio de Janeiro beim ungeschützten Anal-Verkehr mit einem Transsexuellen angesteckt. Mit Unmengen von Medikamenten gelang es Stagliano, den Virus bis zum heutigen Tag unter Kontrolle zu halten. Er steht auch weiterhin hinter der Kamera und versorgt seine gigantische Fangemeinschaft mit vorzüglichen Arschfetisch-Streifen, wie z. B. THE ULTIMATE GUIDE TO ANAL SEX FOR WOMEN, BUTTMANS ANAL SHOW oder BUTTMANS BIG BUTT EURO BABES. Ausserdem ist er Verleger des BUTTMAN MAGAZINE, das es auf der "Evil Angel"-Homepage zu kaufen gibt. John lebt derzeit in einer Luxus-Villa in Malibu und legte zuletzt mit dem ausgezeichneten THE FASHIONISTAS einen weiteren Meilenstein vor.


Wussten Sie, dass John Stagliano . . .

... eventuell in einem Film mit lauter HIV-positiven Pornostars (u.a. auch Tricia Devereaux) mitspielen wird?

... sein ganzes Leben lang ein Pornofan war? Mit 15 wichste er ständig über die Bikini-Bilder von Raquel Welch. Einmal wurde er in einem Pornokino am Hollywood Boulevard beim Abwichsen erwischt und von der Polizei verhaftet.

... jeden seiner Streifen in Eigenregie dreht, selber schneidet und früher auch noch darin mitspielte? Angeblich verdient John an einem seiner Pornos, der ihn im Schnitt gerade mal 8'000 Scheine kostet, bis zu 250'000 US-Dollar!

... mit der HIV-positiven Hardcore-Darstellerin Tricia Devereaux (Jahrgang 1975) eine Tochter hat?


Auszeichnungen
2000 AVN (Adult Video News) Award Best Anal-themed Tape/Best Group Sex Scene (-> The Ultimate Guide to Anal Sex for Women)
2000 Barcelona Best Sex Scene of the Year (-> Anal Divas)
1991 XRCO (X-Rated Critics Organization) Award Best Director (-> Wild Goose Chase)
1990 XRCO (X-Rated Critics Organization) Award Best Director (-> Buttmans Ultimate Workout)
XRCO (X-Rated Critics Organization) Award Hall of Fame/Significant Contribution to Adult Entertainment
AVN (Adult Video News) Award Hall of Fame/Special Achievement Award


Copyright (c) 1996-2017 Orgazmik Media
Kontakt / Impressum | Shop Informationen | RSS Feeds | Partnerprogramm

     Orgazmik 1996      Man fickt Deutsch - Download Angebot