English Francais Deutsch
Orgazmik Europe
Hauptseite | Film Katalog Inhalt Einkaufswagen | Bestellung absenden | Merkzettel | Infopoint | Login
BIOGRAFIE/PORTRAIT

Max Hardcore




Screenshot aus:
Hardcore Schoolgirls 7


Screenshot aus:
Hardcore Schoolgirls 7

Filmografie
Alle bei ORGAZMIK erhältlichen Filme mit
Max Hardcore als
Darsteller/Darstellerin
Regisseur


Website
Steckbrief
Geburtsdatum 1959
Geburtsort Racine, Wisconsin, USA


Biografie
Max Hardcore (auch bekannt als Max Steiner) hat wie kein anderer vor ihm die Porno-Gemeinschaft gespalten: Die einen lieben seine Filme, die andern verabscheuen Max und bezeichnen ihn als Sadisten. Harter Analsex, sabbernde Blowjobs fast bis zum Ersticken und Mädchen, die dem Anschein nach minderjährig sind, gehören zu den legendären Vorlieben des Max Steiner. Bereits sein Name ist Programm: Maximum Hardcore wird versprochen und auch geliefert. Cirka 400 Filme hat er unter diesem Banner bisher gedreht. Wie er selbst sagt, wissen die Girls in der Regel, auf was sie sich mit ihm einlassen. Und die Fans lieben seine Streifen wegen den erniedrigenden Sex-Praktiken, mit denen er seinen Mädchen die Seele aus dem Leib vögelt. Verschiedene Pornostars (z. B. auch Anna Malle) haben sich in der Vergangenheit geweigert, mit Max zu drehen. Laut einem von Maxens langjährigen Kameramännern endet die Hälfte der Szenen jeweils mit weinenden, blutenden oder kotzenden Hauptdarstellerinnen! Max wurde jedoch noch nie von einer Darstellerin wegen Körperverletzung angeklagt. Offensichtlich scheint ihnen Maxens exzessive Anal- und Oral-Therapie doch irgendwie zu gefallen ...


Paul Little (alias Max Hardcore) wurde 1959 als Zweitjüngstes von sechs Kindern in Racine, Wisconsin, geboren. Sein Vater führte eine kleine Werbeagentur. Paul galt als hyperaktives, aggressives Kind. Oft war er in Prügeleien verwickelt. Erst mit Hilfe von Medikamenten gelang es den Eltern, den über-agilen Sohnemann ruhig zu stellen. Paul besuchte eine streng katholische Schule und arbeitete nach der High School als Bauarbeiter und Mode-Fotograf. 1992 drehte er THE ANAL ADVENTURES OF MAX HARDCORE, der ihm zum Durchbruch verhalf. Zuvor hatte Max lediglich ein paar kurze Segmente für eine Reihe von Amateur-Video-Magazinen gedreht. Ebenfalls 1992 lancierte Max die CHERRY POPPERS-Reihe, die sich auch heute noch grösster Beliebtheit erfreut. Max wollte aussergewöhnlich abartige Sex-Fantasien verwirklichen, die man sonst nicht zu sehen bekam. So verkleidete er alle seine volljährigen Darstellerinnen als Schulmädchenädchen mit Zöpfchen, Röcken, Lollipops und liess sie unschuldige, jungfräuliche Teenies spielen. Bei den amerikanischen Sittenbehörden stiessen die CHERRY POPPERS erwartungsgemäss sauer auf. Lange Zeit wurde Max das Werben mit angeblich "minderjährigen" Darstellerinnen untersagt. Trotzdem (oder gerade deswegen) entwickelte sich die Serie zum Dauerbrenner. Max gründete seine eigene Produktionsfirma "Filmwest Productions" (bisher waren seine Filme von "Zane Entertainment" vertrieben worden) und rief weitere Erfolgs-Serien ins Leben: MAX, MAX WORLD, HARDCORE SCHOOLGIRLS, MAXED OUT und ANAL AUDITIONS.

Zusammen mit John "Buttman" Stagliano hat Max Hardcore die Porno-Industrie anfangs der 90er Jahre revolutioniert. Nachdem Max den Analsex von der Kür zur Pflicht gemacht hat, ist diese Praktik auf dem heutigen Markt kaum mehr wegzudenken. Mittlerweile hat sich das politische Klima in den Vereinigten Staaten aber geändert: Nach der Wahl von George W. Bush anfangs 2001 hat die Porno-Industrie schnellstens eine Vollbremsung eingeleitet. Insider befürchten, dass Bush zum Schlag gegen die "Adult"-Industrie ausholen wird. Deshalb hat zum Beispiel die Firma "Legend" die MAX WORLD-Serie aus dem Programm genommen. Pornographie, wie sie Max Hardcore herstellt, steht momentan auf der republikanischen Abschussliste. Zuletzt vermeldete Max, dass er zukünftig wohl seine Filme selbst vertreiben müsse ...


Wussten Sie, dass Max Hardcore . . .

... die Darstellerin Pamela Dee 1992 spitalreif vögelte? Er rammte ihr die Faust in die Möse, worauf sie vaginale Blutungen bekam und notfallmässig ins Spital eingeliefert werden musste.

... Max Hardcore auch unter den Namen Max Steiner, Max Little, Sam Smythe, Video Paul und Rex Reamer sein geiles Unwesen treibt?

... einen Gastauftritt in dem Kino-Spielfilm ORGAZMO (1997) hatte? Regie führte Trey Parker, Schöpfer der Serie SOUTH PARK.


Auszeichnungen
-


Copyright (c) 1996-2017 Orgazmik Media
Kontakt / Impressum | Shop Informationen | RSS Feeds | Partnerprogramm

     Orgazmik 1996      Man fickt Deutsch - Download Angebot