English Francais Deutsch
Orgazmik Europe
Hauptseite | Film Katalog Inhalt Einkaufswagen | Bestellung absenden | Merkzettel | Infopoint | Login
BIOGRAFIE/PORTRAIT

Rodney Moore









Filmografie
Alle bei ORGAZMIK erhältlichen Filme mit
Rodney Moore als
Darsteller/Darstellerin
Regisseur


Website
Steckbrief
Geburtsdatum 09.05.????
Geburtsort Seattle/USA
Lieblingsmusik The Beatles, the Tolling Stones, The Kinks, The Byrds, Frank Sinatra, Steely Dan, Todd Rundgren, Laura Nyro
Lieblingsfilme The Godfather, Donnie Brasco, A Hard Day's Night
Lieblingsbücher Think and Grow Rich
Fernsehen Nip/Tuck, The Sopranos, Six Feet Under
Helden John Holmes, Errol Flynn, Don Knotts


Biografie
Seinen Spitznamen 'King of Cream' verdankt Rodney Moore dem 'AVN'-Chef Paul Fishbein, während die Filmpartnerinnen von Rodney lieber von einem 'Rodney Blast' sprechen nachdem sie mit seiner Spermafontäne in Berührung kamen. MONSTER FACIALS ist nicht nur ein Filmtitel von Moore, ähnlich wie Peter North besitzt auch Rodney Moore die natürliche Begabung übernatürlich grosse Cumshots abzufeuern. Doch seine grosse Fangemeinde feiert Rodney nicht nur wegen seinen Gesichtsbesamungen ab, Moore steht auch generell für ausufernde Oralspiele.

Ihn einen Pionier auf dem Gebiet des 'Gonzo' zu nennen, mag zwar als Kompliment verstanden werden, bei genauer Betrachtung stellt sich dieser Titel jedoch als nicht ganz korrekt heraus. Viel mehr könnte man Rodney Moore als Pionier des 'Point of View' adeln und dazu kommt, dass Rodney in seinen Filmen schon immer kurze, verschrobene Geschichten erzählte. Zuletzt kurbelte er sogar einige absolut beachtenswerte Pornoparodien wie THE ADDAMS FAMILY oder NIGHT OF THE GIVING HEAD ab. Vielleicht ein bisschen weniger bekannt, aber gerade deshalb ebenfalls erwähnenswert ist die Tatsache, dass Rodney Moore auch ein Faible für ältere, festere und behaarte Muschis pflegt. Er dokumentiert diese Vorlieben in seinen Serien wie MILF AND HONEY, WHALE WATCHING oder SEATTLE HAIRY GIRLS. Zu diesem Dunstkreis kann man natürlich auch seine Serie SCALE BUSTIN BABES zählen, in welcher er grossbusigen Naturbräuten nachstellt. Seine beliebtesten und bekanntesten Serien sind und bleiben jedoch seine Spermakanäle CREME DE LA FACE, THE CUMM BROTHERS, GOO GIRLS und WE SWALLOW (früher: I SWALLOW).

Insgesamt werden Rodney Moore inzwischen Szenen mit über 1'300 Frauen nachgesagt. Darunter viele Mädchen, welche lediglich in einer oder nur wenigen Szenen zu sehen waren. Natürlich drehte er aber auch mit vielen grossen Stars. Bis heute schwärmen viele seiner Fans von seinen Szenen mit der indischen Schönheit Nadia Nyce oder von der unglaublichen Sperma-Performance der schwarzen Perle Obsession in DIFFERENT STROKES 4 - DROOL JOB PLANET. Dem einen oder anderen deutschsprachigen Fan von Rodney Moore dürften insbesondere die sechs Filme mit dem deutschen Spermakätzchen Queeny Love noch in bester Erinnerung sein. Von vielen seiner ehemaligen Gespielinnen wird er als leicht kauziger, aber stets liebenswerter und natürlich humorvoller Filmpartner geschildert.

Rodney Moore (aka David John) hält seinen Jahrgang geheim, lediglich dass er jeweils am 9. Mai Geburtstag feiert drang bisher durch. Aufgewachsen ist er in Seattle, wo er auch heute (wieder) wohnt. In der High School war er ein Aussenseiter, ein Hippie und galt als schüchtern. In seiner Freizeit gab es nur Musik für ihn. The Beatles, The Rollings Stones und The Kinks waren sein Ding. Er selbst spielt mehrere Instrumente, am liebsten Gitarre. Die meiste Zeit in der High School verbrachte er auf seinem Zimmer, hörte Musik und spielte Gitarre. Rodney spielte auch in vielen Bands, produzierte Jingles fürs Lokalradio und versuchte sich als Tontechniker über Wasser zu halten (unter anderem arbeitete er auch mit Kenny G zusammen, bevor dieser bekannt wurde). 1980 produzierte Moore sogar zwei relativ erfolgreiche Hits ('Lets Hang On' und 'Keep On Talking'). Er mag nun mal ganz unterschiedliche Musikstilrichtungen: Rock, Folk, Pop- und Dancemusic wie von Madonna.

In den frühen 90ern kam seine Musikkarriere ins Stottern. Er durchlebte eine persönliche Krise und zog nach Los Angeles. Um seine Miete bezahlen zu können arbeitete er bei einer Telefonmarketingfirma. Vielleicht dachte er in dieser Zeit oft an seine Kindheit: Wie er die Sexmagazine seines Vaters fand und wie er heimlich zu Pornos masturbierte als seine Eltern auf der Arbeit waren (sein erstes Mal hatte er mit 18). Schon damals gefielen ihm die Gesichtsbesamungen am besten. Jedenfalls begann Rodney Moore 1992 einfache Pornoclips mit Amateurinnen aufzunehmen und versuchte diese zu verkaufen. Zu Beginn half ihm der Pornoproduzent Randy Detroit. Er castete Girls für ihn, empfahl ihm einschlägige 'Labels', kümmerte sich um die Gesundheitstests und sorgte sich um die ID-Shots (diese belegen die Altersangaben bei pornografischen Aufnahmen) der Darstellerinnen. Eigentlich wollte Rodney Moore damit nur ein bisschen Spass haben und ein wenig Kleingeld verdienen, doch die Filmchen kamen rasch gut an und schon bald verdiente er damit sogar mehr als mit seinem Job bei der Telefonmarketingfirma.

Erst produzierte Rodney Moore für mehrere Labels Filme, später arbeitete er exklusiv für das Label 'Odyssey Group Video', das aber später Konkurs ging. Glücklicherweise konnte er die Rechte vieler seiner Filme (zum damaligen Zeitpunkt rund 200) aus der Konkursmasse herauslösen. Ab 1997 begann er mehrere Websites mit kostenpflichtigem Download-Material aufzubauen und gründete im Jahr 2000 seine eigene Firma (Rodnievision). Heute werden seine Filme ausschliesslich vom Label 'Exquisite Multimedia' vertrieben. 2006 wurde Rodney Moore für seine Verdienste als vielseitig verdienter Pionier in die ruhmreiche 'AVN'-Hall of Fame aufgenommen.

Nicht nur aus geschäftlicher Sicht arbeitet Rodney Moore gerne mit etwas molligeren Mädels mit üppiger, natürlicher Oberweite, auch privat mag er diesen Frauentyp mehr. Das ist praktisch! Ein bisschen anders sieht es bei der Frage nach der Schambehaarung bei Frauen aus: Moore ist zwar kein Verfechter des Kahlschlags oder modischen Muschifrisuren, aber ein bisschen gerodet darf der Busch schon sein. Ganz besonders an den Beinen! Während er nicht so sehr auf Anal steht und schon gar nichts mit Gewaltfantasien in Pornos anfangen kann, mag er (wie bereits erwähnt) Gesichtsbesamungen auch ganz privat. Sein Geschäftscredo lautet bis heute: 'Niemand der Gesichtsbesamungen liebt, soll jemals von einem Rodney-Film enttäuscht werden'. Moore sieht auch nicht, was daran die Partnerin degradieren soll. Abspritzen ins Gesicht oder in den Mund ist einfach seine Obsession. Sein persönlicher Kick, den er ausschliesslich mit Frauen durchleben will die selbst auch auf orale Fantasien stehen. Rodney Moore ist der 'King of Cream'!


Wussten Sie, dass Rodney Moore . . .

... seinen auffälligen, roten Hut, den er in vielen seiner Filme trägt, vor einem Konzert seiner Band in einer Filiale des inzwischen bankrotten Männerkleiderladenkette 'Chess King' in Seattle kaufte?


Auszeichnungen
2006 AVN-Award 'Hall of Fame'


Copyright (c) 1996-2017 Orgazmik Media
Kontakt / Impressum | Shop Informationen | RSS Feeds | Partnerprogramm

     Orgazmik 1996      Man fickt Deutsch - Download Angebot